Museum Uranbergbau
Traditionsstätte des Sächsisch - Thüringischen Uranerzbergbaus
 

Geführte Wanderung zum Frühlingsanfang

Unter dem Motto „Frühling lässt sein blaues Band flattern durch die Lüfte..“ wird am 25. März 2007 um 13.00 Uhr eine Wanderung durch Wanderleiter Erhard Kühnel geführt. Die Wanderfreunde treffen sich auf dem Parkplatz am Kulturhaus „Aktivist“. Nach einem ersten kurzen Anstieg wird der Brünlasberg erreicht. Oberhalb der ehemaligen Frauenklinik führt der Weg weiter in Richtung Peuschelgüter.

Wanderzentrale Bad Schlema lädt ein zur Winterwanderung durch den Weihnachtswald Bad Schlema und der Bergstadt Schneeberg

Weiter wandert die Gruppe entlang der Waldkante des Gleesberges. An diesem Wegabschnitt kann man bei klarer Sicht den Fichtelberg und den böhmischen Klinowec am Horizont erkennen. Der Weg führt weiter vorbei an der Feriensiedlung. In einer weiten Schleife wird der Gipfel des Gleesberges erreicht. Der Dr.-Köhler-Turm lädt zum Besuch ein. Im Turm wurde durch den Erzgebirgsverein Schneeberg-Neustädtel ein Turmmuseum eingerichtet. Auf der Aussichtsplattform wird Herr Kühnel auf wichtige Geländepunkte hinweisen. Danach führt er die Gruppe bergab, zur Wiesenquelle am Gleesberghang. Weiter geht es dann zur Gleesbergschule und Wiederauferstehungskirche in Richtung Frauenklinik. An der Ampel wird die B 169 überquert und danach führt der Weg weiter über die Bergstraße zum Parkplatz am Kulturhaus „Aktivist“.
Für die Wanderung sind etwa 2 Stunden einzuplanen.
Es sollte festes Schuhwerk getragen und ein Unkostenbeitrag von 2,00 € eingeplant werden.

Über die weiteren Wanderungen im ersten Halbjahr 2007 kann man sich im Wanderkalender Bad Schlema informieren. Er ist kostenlos in der Gästeinformation bzw. im Museum Uranbergbau erhältlich.


Hermann Meinel, Museum Uranbergbau


Diese Internetseite wird betreut durch can24.de Andreas Neubert Schneeberg wie auch weitere Internetdomainszurück zu Veranstaltungen