Museum Uranbergbau
Traditionsstätte des Sächsisch - Thüringischen Uranerzbergbaus
 

Freie Metten im Kulturhaus ”Aktivist”

Schlema (HM) Am Dienstag, den 19. Dezember, beginnen um 15.00 Uhr in der Bad Schlemaer Traditionsgaststätte ”Zum Füllort” im Kulturhaus „Aktivist“ die Freien Metten.

Diese bergmännische Mettenschicht wird für alle ehemaligen Bergleute organisiert und setzt keine Vereinsmitgliedschaft in einem bergmännischen Verein voraus. In diesem Jahr wird bereits zum 14. Mal diese bergmännisch geprägte Veranstaltung durch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Museums Uranbergbau organisiert.

Die traditionelle Ansprache hält in diesem Jahr Bergkamerad Rudolf Kurschat, welcher vor 14 Jahren gemeinsam mit dem verstorbenen Rudolf Ölsner die erste Freie Metten organisierte.
Wie immer werden zum Anfang die in diesem Jahr verstorbenen Bergleute noch einmal namentlich aufgerufen. Nach dem ehrenden Gedenken können die Teilnehmer der Mettenschicht bei Bergmannsschnaps und Speckfettbroten mit ehemaligen Arbeitskollegen und Freunden des Bergbaus gemütlich beisammen sitzen und über vergangene Zeiten reden.
Der Einlass zur Veranstaltung beginnt ab 14.00 Uhr. Es wird ein Unkostenbeitrag von 5,00 Euro erhoben. Damit kann ein Bergmannsschnaps und die Speckfettbemmen für jeden Teilnehmer bezahlt werden. Der Erwerb der Eintrittskarte berechtigt an diesem Tag zum kostenlosen Besuch des Museums Uranbergbau bis 17.00 Uhr. Die gastronomische Betreuung wird in gewohnter Weise durch die Traditionsgaststätte ”Zum Füllort” übernommen.

Wanderzentrale Bad Schlema lädt ein zur Winterwanderung durch den Weihnachtswald Bad Schlema und der Bergstadt Schneeberg


zurück zu Veranstaltungen