Museum Uranbergbau
Traditionsstätte des Sächsisch - Thüringischen Uranerzbergbaus
 

Buchpräsentation war voller Erfolg

 

Am 27. Januar fanden sich um 19.00 Uhr mehr als 50 Bergbaufreunde im Gemeindesaal des
Rathauses in Bad Schlema zur angekündigten Buchpräsentation statt, zu welcher die Mitarbeiter des Museums Uranbergbau einluden.
Der Autor, Siegfried Woidtke, stellte dem interessierten Publikum den neu erschienenen Bildband „Der Berg ist frei“ vor. Herr Woidtke verwies darauf, dass dieser dritte Bildband vor allem großen Bezug auf das Bergbaugebiet der SDAG im Bereich Niederschlema –Alberoda nimmt. So stellte er unter anderem sehr umfangreich das Museum Uranbergbau und die Lagerstättensammlung der Wismut GmbH am Schacht 371 vor. Auch dieser dritte Bildband besticht durch qualitativ hochwertige Fotografien. Der Betrachter hat so die Möglichkeit, unterirdische Bergwerksanlagen zu betrachten, die schon seit langem geflutet und somit nicht mehr zu betreten sind.
Die Interviews mit Bergleuten, welche als Zeitzeugen den Bergbau der SDAG Wismut hautnah erlebten, ergänzen den umfangreichen Bildband.
Der besondere Höhepunkt des Abends war der Lichtbildervortrag von Herrn Wolfgang Georgi. Herr Georgi hat ein seltenes und aufwendiges Hobby. Er fotografiert die Untertagewelt mit einer speziellen Kamera. Dadurch ist es ihm möglich, seine Lichtbilder dem Publikum dreidimensional vorzuführen. Durch eine spezielle Brille erhält der Betrachter einen verblüffend echten räumlichen Eindruck. Es wird das Gefühl vermittelt, als ob man sich tatsächlich unter Tage befindet!
Natürlich nutzten viele Teilnehmer die Möglichkeit, sich im Anschluss an die Präsentation mit dem Autor persönlich zu unterhalten. Im Ergebnis des Abends wurde durch Herrn Siegfried Woidtke eine Spende an ein schwer behindertes Kind in Ehrenzipfel übergeben.

Hermann Meinel


 
Diese Internetseite wird betreut durch can24.de Andreas Neubert Schneeberg wie auch weitere Internetdomainszurück zu Veranstaltungen